Die Kinderhilfsorganisation BENITA in Bistrita, Rumänien

Obwohl Rumänien 2007 in die EU eingetreten ist, gilt es immer noch als ein Armenhaus in Europa. Das monatliche Einkommen für Fachkräfte liegt momentan bei umgerechnet ca. 250 Euro. Die Lebenshaltungskosten, insbesondere für Grundnahrungsmittel, sind allerdings fast genauso hoch wie in Deutschland.

Zur Zeit kümmert sich BENITA im Landkreis Bistrita-Nasaud um ca. 200-300 sehr arme Familien, sowie um zahlreiche Waisenkinder. Dabei werden nicht nur Hilfsgüter verteilt, sondern mit dem christlichen Glauben auch eine Perspektive für die Zukunft vermittelt.

Sicherlich ist es unmöglich in allen Bereichen der Not entgegenzutreten, aber durch verschiedenste Hilfsgüter und finanzielle Unterstützung sind im Laufe der Jahre konkrete Schwerpunkte gesetzt, sowie verschiedene Hilfsprojekte ins Leben gerufen worden, die unter dem Punkt Projekte näher beschrieben werden.

Außergewöhnlich ist die Entstehungsgeschichte von BENITA:
1990 erfasste eine Erntemaschine das 4jährige rumänische Mädchen Benita, die mit ihrer Familie in die USA ausgewandert war.
Sie starb an den Folgen des Unfalls. In der Zeit der Trauer und des Leides fanden die Eltern und Verwandten Trost durch ihren Glauben an Gott und Jesus Christus.

Schließlich wuchs in ihnen der Gedanke, mit dem Geld der Versicherung Kindern in Not zu helfen.
Von Benitas Tante in Rumänien, Lidia Murza, wusste man, dass sie sich bereits um notleidende Menschen - besonders um Waisenkinder - in ihrer Stadt Bistrita kümmerte. Mit dem ihr zur Verfügung gestellten Geld gründete sie dort mit Freunden das Kinderhilfswerk BENITA.

Ihr Glaube an Jesus Christus hatte Benitas Eltern Trost und Hoffnung gegeben.
Deshalb soll auch BENITA mehr als nur wirtschaftliche Hilfe geben. Die Menschen in Rumänien suchen nach Orientierung und Hoffnung. Das Kinderhilfswerk "BENITA" möchte aus der Kraft des christlichen Glaubens ein Hoffnungsträger sein.

 

Hier können Sie sich einen kleinen Eindruck über die Arbeit von Benita machen.

 
Ein Kurzfilm über Benita (ca.30min.) Ein Grußwort zum Jubiläum

Copyright © 2019. Benita-Online
Alle Rechte vorbehalten.